Die Nachfolgeplanung ist ein natürlicher Teil jedes Unternehmenslaufes. Wenn es soweit ist und ein gesundes Unternehmen nicht beendet werden soll, braucht die Nachfolge eine gute Planung und Kooperation mit den richtigen Partnern und Instrumenten.

Unternehmensnachfolge

"Wer kommt, wenn der Chef geht? Diese Frage müssen nach Berechnungen des Instituts für Mittelstandsforschung Bonn jedes Jahr ca. 22 000 Unternehmen mit ca. 287 000 Beschäftigten beantworten. Um diesen Generationswechsel erfolgreich zu gestalten, bedarf es besonderer Vorkehrungen und einer langfristigen und gezielten Planung.

Für den oder die Übergeber ist es bedeutend, dass das Unternehmen an einen möglichst geeigneten Nachfolger übergeben werden muss. Für potentielle Existenzgründer stellt die Übernahme eines bereits existierenden Unternehmens wiederum eine interessante Alternative zur Neugründung eines Unternehmens dar.

Bei der Fülle an Einzelaspekten, die bedacht werden müssen, ist es nahezu unmöglich, ohne die richtigen Partner alle notwendigen Faktoren zu bedenken und ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen. Bereits bei der Suche nach dem richtigen Nachfolger bzw. dem richtigen Unternehmen leisten die Kammern als Netzwerkpartner der StarterCenter Hessen einen wichtigen Beitrag für eine erfolgversprechende Unternehmensnachfolge."

Eberhard Flammer, Präsident der Industrie- und Handelskammer Lahn-Dill