Ausländerrechtliche Fragen

Existenzgründer, die eine Nicht-EU Staatsbürgerschaft besitzen, kann die selbstständige Tätigkeit von der zuständigen Ausländerbehörde gestattet werden, wenn ein örtliches Bedürfnis vorliegt oder Arbeitsplätze geschaffen, hohe Investitionssummen anfallen oder ein innovatives Projekt umgesetzt wird. IHK und HWK helfen durch schriftliche Stellungnahmen für die Ausländerbehörden.

Bitte ermitteln Sie Ihre Kammerzugehörigkeit (über die Ansprechpartner-Suche auf der rechten Seite), damit wir Ihnen weiterführende Informationen als Link anbieten können.

zurück