Runder Tisch

Der Runde Tisch ist ein Instrument zur Krisenbewältigung, der von der IHK und der Handwerkskammer eingesetzt wird. Dabei versuchen Experten zusammen mit dem betroffenen Unternehmer, einen von allen Seiten anerkannten Lösungsvorschlag zur Krisenbewältigung zu erarbeiten. Wesentliche Bestandteile der Arbeit des Runden Tisches sind eine Schwachstellenanalyse ("Unternehmens-Check") und Lösungsvorschläge, um das Unternehmen fortführen zu können ("Fortführungsprognose"). Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) können auf Antrag bei der IHK oder Handwerkskammer von der KfW im Rahmen des Runden Tisches gefördert werden. Voraussetzung dafür ist, dass die betroffenen Betriebe aufgrund einer nicht erwartungsgemäß verlaufenen wirtschaftlichen Entwicklung in Schwierigkeiten geraten sind, obwohl sie gute Marktchancen haben. In diesem Falle wird ein externer, von der KfW anerkannter, Berater beauftragt, der sich konkret in die Situation einarbeitet und den Lösungsprozess koordiniert. Die KfW übernimmt die Beratungskosten. Die Höhe und der Umfang der Beratungsmaßnahme ist begrenzt und wird durch die zuständigen Organisationen IHK oder Handwerkskammer geprüft und vorgeschlagen.

Bitte ermitteln Sie Ihre Kammerzugehörigkeit (über die Ansprechpartner-Suche auf der rechten Seite), damit wir Ihnen weiterführende Informationen als Link anbieten können.

zurück