Standortpolitik

Standortqualität ist ein zentraler Wettbewerbsfaktor. Das Geschäftsfeld Standortpolitik der IHK und der Handwerkskammer setzt sich für wirtschaftsfördernde Rahmenbedingungen ein und bringt die Interessen der gewerblichen Wirtschaft bei Raumordnung, Regionalplanung und Bauleitplanung zur Geltung. Wesentliche Beispiele sind die Ausweisung geeigneter und ausreichender Gewerbeflächen, der Einsatz für einen leistungsfähigen Ausbau der Verkehrsinfrastruktur oder die Mitwirkung an kreativen und innovativen Konzepten zur Verbesserung der Stadtgestaltung und -entwicklung oder des Regionalmarketings.

Bitte ermitteln Sie Ihre Kammerzugehörigkeit (über die Ansprechpartner-Suche auf der rechten Seite), damit wir Ihnen weiterführende Informationen als Link anbieten können.

zurück