Zurückstellung

Zurückstellung ist Aufschiebung der Einberufung von Wehrpflichtigen zum Grundwehrdienst bzw. Zivildienstpflichtigen zum Zivildienst gemäß vom Gesetzgeber definierten Regelungen. Die IHK oder die Handwerkskammer wird am Zurückstellungsverfahren beteiligt und dabei um eine gutachtliche Stellungnahme zur betrieblichen Situation gebeten.

Bitte ermitteln Sie Ihre Kammerzugehörigkeit (über die Ansprechpartner-Suche auf der rechten Seite), damit wir Ihnen weiterführende Informationen als Link anbieten können.

zurück