Bewachungsgewerbe (Sachkundeprüfung)

Existenzgründer im Bewachungsgewerbe benötigen eine Erlaubnis der zuständigen Gemeindebehörde. Sie müssen dazu neben geordneten Vermögensverhältnissen und persönlicher Zuverlässigkeit auch Fachkenntnisse nachweisen. Dies geschieht durch die Sachkundeprüfung, die von der IHK abgenommen wird. Auch Arbeitnehmer, die als Ladendetektiv, Diskothekentürsteher oder in der Öffentlichkeit eingesetzt werden, benötigen diese Prüfung.

Bitte ermitteln Sie Ihre Kammerzugehörigkeit (über die Ansprechpartner-Suche auf der rechten Seite), damit wir Ihnen weiterführende Informationen als Link anbieten können.

zurück