Liquidität

Die Sicherstellung der Liquidität und deren langfristige Erhaltung gehören zu den zentralen Aufgaben im Rahmen der Führung eines Unternehmens. Das Prinzip der Liquiditätsplanung besteht darin, alle erwarteten Mittelzuflüsse und -abflüsse der Höhe und dem Zeitpunkt nach zu erfassen, um festzustellen, ob die Zahlungsfähigkeit des Unternehmens zu jedem Zeitpunkt gesichert ist. Durch diese Gegenüberstellung kann eine drohende Unterdeckung mit genügendem zeitlichem Vorlauf erkannt und Gegenmaßnahmen (z. B. Beschaffung von zusätzlichen Krediten) ergriffen werden. IHK und HWK StarterCenter helfen weiter. Die betriebswirtschaftlichen Beratungsstellen der Handwerskammern helfen Ihnen bei der Erstellung von Liquiditätsplänen und stellen Ihnen auch Planungs-Tools zur Verfügung.

Bitte ermitteln Sie Ihre Kammerzugehörigkeit (über die Ansprechpartner-Suche auf der rechten Seite), damit wir Ihnen weiterführende Informationen als Link anbieten können.

zurück